18.10.2017 | Lahr

Prüfungsfeste Gestaltung grenzüberschreitender Aktivitäten – IHK Südlicher Oberrhein

Betriebsprüfungspraxis zu Verrechnungspreisen, Betriebsstätten u.a.

Grenzüberschreitende Geschäftsbeziehungen, Engagement in ausländische Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, Exportunterstützung durch ausländische Betriebsstätten, Verlagerung von betrieblichen Funktionen (Produktion, Vertrieb, Entwicklung) – alle diese Themen müssen von international ausgerichteten mittelständischen Unternehmen organisiert und bewältigt werden. Sie sind in der Regel entscheidende Erfolgsfaktoren im Rahmen des beschleunigten Globalisierungsprozesses.

Derartige Strukturen müssen auch steuerlich bewältigt werden. Die jeweils beteiligten Staaten kämpfen mit zunehmenden personellen Ressourcen um ihren „fairen“ Anteil am Steuerkuchen. Deshalb muss die Planung und Gestaltung dieser Geschäfts- und Beteiligungsstrukturen (u.a. Verrechnungspreis- und Betriebsstättengestaltung) auch im Mittelstand einen zentralen Stellenwert erhalten. Mängel in diesem Bereich führen zu kaum korrigierbaren finanziellen Sanktionen. Dadurch ausgelöste Steuerzahlungen können sich existenziell auswirken und Doppelbesteuerungen verursachen.

Sie erhalten in unserer Veranstaltung einen mittelstands-gerechten Überblick über die Verrechnungspreisgestaltung sowie über die Risiken der unbeabsichtigten Betriebsstättenbegründung (insbesondere Vertreter- und Dienstleistungsbetriebsstätten). Diese Thematik wird unter Berücksichtigung der Betriebsprüfungspraxis anhand von Praxisfällen dargestellt und erörtert. Lösungen werden aufgezeigt.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 18. Oktober 2017, von 9:00 bis 13:00 Uhr statt.