Event

Einladung zum Seminar „Prüfungssichere Gestaltung grenzüberschreitender Aktivitäten“ am 18.3.2020, 9.00 Uhr, bei der IHK in Freiburg

Seminar „Prüfungssichere Gestaltung grenzüberschreitender Aktivitäten“ am 18.3.2020, 9.00 Uhr, bei der IHK in Freiburg

Mittelständische Unternehmen mit grenzüberschreitenden Geschäftsbeziehungen zu Tochtergesellschaften und Betriebsstätten sehen sich mit immer komplexeren Regularien zur Festsetzung und Dokumentation von Verrechnungspreisen konfrontiert. Die Planung und Gestaltung der Verrechnungspreise muss deshalb auch im Mittelstand einen zentralen Stellenwert erhalten. Mängel führen schnell zu Doppelbesteuerungen und finanziellen Sanktionen, die existenziell sein können.

Zudem haben die Maßnahmen der OECD/G 20 zur Vermeidung von Gewinnverlagerungen im BEPS-Aktionsplan zu einer erheblichen Ausweitung des Betriebsstättenbegriffs geführt. Bisher unbedenkliche Aktivitäten im Ausland können zukünftig zu einer unbeabsichtigten Begründung von Vertreter- und Dienstleistungsbetriebsstätten führen, die Registrierungspflichten im Ausland unterliegen.

Im Rahmen des Seminars „Prüfungssichere Gestaltung grenzüberschreitender Aktivitäten“ bei der IHK in Freiburg am 18. März 2020 um 9.00 Uhr werden wir gemeinsam mit Herrn Regierungsdirektor Rupp vom Finanzministerium Baden-Württemberg, einem anerkannten Autor und Dozent auf dem Gebiet des Internationalen Steuerrechts,  über die aktuellen Entwicklungen bei Verrechnungspreisen und Betriebsstätten informieren. Die  Thematik wird – ausgehend von den Erfahrungen aus der aktuellen Betriebsprüfungspraxis – anhand von vielen Fallbeispielen praxis- und lösungsorientiert dargestellt. Dabei wird Herr Rupp in seinen Fallbeispielen auf aktuelle Streitfälle mit ausländischen Finanzverwaltungen eingehen, die aus in- oder ausländischen Betriebsprüfungen resultieren.

 

Einzelheiten zu den Seminarinhalten können Sie dem Einladungs-Flyer entnehmen. Wir würden uns freuen, Sie bei dem Seminar begrüßen zu dürfen!

Einladung