­

Internationales Steuerrecht

Quellenbesteuerung für Dienstleistungen an indische Auftraggeber

In der Praxis führt die (oftmals unbekannte) indische Quellenbesteuerung auf technische Dienstleistungen in Höhe von 10 % der Vergütung gerade beim Indiengeschäft mittelständischer Unternehmen häufig zu Problemen, weil sie auch außerhalb von Indien erbrachte Dienstleistungen erfasst und zudem – aus indischer Sicht – Dienstleistungen ohne technischen Bezug mit einbezieht. Zwar kann die recht hohe indische […]

Neuigkeiten

FG Köln verneint Spekulationssteuer auf das Arbeitszimmer bei Verkauf des selbst genutzten Eigenheims

Das FG Köln hat in einer viel beachteten Entscheidung eine Besteuerung des häuslichen Arbeitszimmers als privates Veräußerungsgeschäft – entgegen der bisherigen Rechtsprechung – verneint. Hintergrund: Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften zählen zu den sonstigen Einkünften und umfassen u.a. Veräußerungsgeschäfte bei Grundstücken, bei denen zwischen Anschaffung und Verkauf weniger als 10 Jahre liegen. Mit zu berücksichtigen sind […]

Neuigkeiten

Vorab-Gewinnverteilungsbeschluss im Anteilsveräußerungsvertrag führt zu Dividendenbesteuerung beim Veräußerer

Veräußert ein GmbH-Gesellschafter seine Geschäftsanteile an einen Mitgesellschafter mit Wirkung zum Ende des Geschäftsjahres und wird gleichzeitig vereinbart, dass ihm die laufenden Gewinne bis zum Bilanzstichtag zustehen, so kann ein zivilrechtlich wirksamer und steuerlich anzuerkennender Gewinnverteilungsbeschuss vorliegen. Dementsprechend hat der veräußernde Gesellschafter im Folgejahr den Ausschüttungsbetrag als Einkünfte aus Kapitalvermögen zu versteuern. Der Betrag ist […]

Allgemein

Erfahrungsbericht über das beleglose Einreichen elektronischer Steuererklärungen

– oder: Wie sich die Idee einer Verwaltungsvereinfachung in ihr Gegenteil verkehrt In das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens waren große Hoffnungen gesetzt worden. Das Reformgesetz sollte das Besteuerungsverfahren wirtschaftlicher, effizienter und durch nutzerfreundliche Prozesse leichter und einfacher handhabbar machen. Die „Belegflut“ sollte dabei dadurch eingedämmt werden, dass für eine Reihe von Belegen, die bisher […]

Neuigkeiten

Schenkung unter Beteiligung von Kapitalgesellschaften

Zur Schenkung unter Beteiligung von Kapitalgesellschaften hat die Finanzverwaltung mit dem Ländererlass vom 20.4.2018 ihre bisherigen Verwaltungsanweisungen überarbeitet und die bisherigen Ländererlasse aus dem Jahr 2013 aufgehoben. Der Ländererlass bezieht sich auf eine Vielzahl von Einzelfragen zu Schenkungen und fiktiven Schenkungen. Anlass für die neue Verwaltungsanweisung ist die Rechtsprechung des BFH, wonach offene und verdeckte […]

Neuigkeiten

Darlehensausfall: Verlust aus Kapitalvermögen auch bei Forderungsverzicht

Der endgültiger Ausfall eines Gesellschafterdarlehens führt nach der bisherigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH) zu einem steuerlich anzuerkennenden Verlust aus Kapitalvermögen. Begründet hat der BFH dieses Rechtsprechung mit der Unerheblichkeit des Rechtsträgerwechsels auf die Verlustrealisierung. Zu der vom BFH bewusst offengelassenen Behandlung eines Forderungsverzichts hat sich jetzt das Finanzgericht (FG) Münster geäußert. Demnach führt auch der […]

1 2 3 6
Scroll Up